Startseite > News > Inhalt

Die Methode des Pflasterns des zusammengesetzten Fußbodens.

Nov 16, 2019

Laminatböden, im Allgemeinen als Massivholz-Verbundböden und Laminatböden bezeichnet, sind natürliche Strukturen, die durch die Verwendung von Bodenbelägen künstlich verändert wurden, um bestimmte physikalische Eigenschaften zu erreichen. Es ist ein relativ verbreiteter und beliebter Typ auf dem Markt. Bodenbelagmaterial. Wie kaufen Sie den Laminatboden, den Sie gekauft haben? Oder bitten Sie das Baupersonal, auf die Installation zu achten? Sehen wir uns heute die Verlegemethode des Verbundbodens genauer an.

Erstens, vorbereitende Vorbereitung


1. Bauen Sie die Baustelle auf. Die Verlegung des Verbundbodens muss in vollem nahtlosen Kontakt mit dem Boden stehen. Daher ist es notwendig, die Baustelle vor dem Bau zu reinigen. Wenn der feine Sand auf dem Boden nicht gereinigt wird, wirkt sich dies auf die Wirkung und Erfahrung der späteren Verlegung aus.


2. Überprüfen Sie die Materialqualität. Stellen Sie fest, ob das Herstellungsdatum, die Spezifikation, die Farbnummer, die Ebenheit, die Unversehrtheit usw. des Verbundwerkstoffs den Normen entsprechen, ob ein Werkszertifikat vorliegt, ob die Bodenoberfläche Risse oder Kratzer aufweist. Bei Problemen wenden Sie sich rechtzeitig an den Hersteller.


3. Den Boden ebnen. Wenn der Boden nicht eben und der Boden nicht eben ist, verursacht das Treten auf die Oberseite aufgrund des Vorsprungs ein Fußgefühl, und der Fuß fühlt sich schlecht an. Wenn Sie einen Weg finden möchten, sollte der horizontale Fehler daher nicht größer als 0,2 cm sein.

Zweitens der Verbundbodenverlegeprozess


Die Verlegung von Verbundböden ist nicht allzu kompliziert und erfolgt in der Regel in drei Hauptprozessen: Vorverlegung, feuchtigkeitsbeständige Schichtverlegung und Bodenverlegung.


1. Vor dem Verlegen können Sie den gesamten Laminatboden öffnen, einige fehlerhafte Böden heraussuchen, die Säge entsprechend der Größe unterteilen und vorverlegen. Auf diese Weise kann der Boden angemessen ausgelegt werden, und der zweite Teil kann einige der problematischen Bodenfliesen effektiv nutzen, um den Verlust zu verringern.


2. Dehnungsfugen reservieren. In Anbetracht der Tatsache, dass der Boden ein bestimmtes Dehnungsverhältnis aufweist, kommt es zu einem Phänomen der leeren Trommel, wenn die Dehnungsfuge nach dem Verlegen des Bodens und der Wandoberfläche nicht reserviert wird. Die Größe der reservierten Dehnungsfuge kann den Parametern (Dehnungskoeffizient) beim Kauf des Bodens entnommen werden;


3.Da der Boden falsch verlegt werden soll, ist auf die Länge und Länge der Verlegung zu achten. Eine kurze Seite wird mit einer langen, kreuzweisen Methode gepflastert, um die Bodenverlegung fester zu machen, und das Werkzeug wird zum Festziehen verwendet.


4. Installieren Sie das Baseboard. Die Montage der Fußleiste erfordert feste Fugen und kann die Wandnähte gut drücken.


5. Verbinden. Sie können eine Streifenabdeckung oder eine Glaskleberfüllung nach Ihren persönlichen Vorlieben auswählen. Es ist zu beachten, dass der Boden bei der Herstellung der Fuge auch einen Abstand von 8-10 mm zur Wand einhalten muss. Sie kann während der Installation mit kleinen Holzklötzen um den Boden gelegt werden, um einen ausreichenden Abstand zwischen Boden und Wand zu gewährleisten. Nach dem Anbringen der oberen und unteren Schnalle werden die Spalten der Schnallen festgezogen, aber dieser Schritt auf der Oberseite, um zu sehen, ob es Geräusche gibt.